Aktuelle Beiträge

Der Gerechte: So wäre John Grisham gern gewesen

John Grisham war vor seiner Karriere als Schriftsteller Anwalt. Doch es gibt Anwälte und Anwälte. Grisham entschied sich für einen Job „ohne große Risiken“. Insgeheim wollte er jedoch so sein, wie der Straßenanwalt Sebastian Rudd in seinem neuen Thriller „Der Gerechte“.

Die Jury: John Grishams Anfang

Gerechtigkeit oder Rache? Über diese Frage hat „Die Jury“ zu entscheiden. Darf ein Vater die Vergewaltiger seiner zehnjährigen Tochter töten? John Grishams erster Roman ist ein packender Thriller und war doch lange ein Flop.

Dina weiß, wofür Du Dich schämst

„Die Hüterin der Wahrheit“ von Lene Kaaberbøl ist ein Fantasy-Jugendbuch, das im Buchregal einen Platz neben „Die Chroniken von Narnia“ von C.S. Lewis und der Romanreihe „His Dark Materials“ („Der Goldene Kompass – Die Trilogie“) von Philip Pullmann verdient hat. Gleichermaßen ist es auch ein Abenteuerroman, der an Tonke Dragts „Der Brief für den König“ erinnert.

Für „Die Erbin“ kehrt Grisham zum Anfang zurück

Einst fing für den amerikanischen Anwalt und Thriller-Autor John Grisham alles mit einer Pleite an. Sein Roman „Die Jury“ verkaufte sich schlecht. Das änderte sich jedoch bald. Nun kehrt Grisham zu seinen Wurzeln zurück. Er erzählt in „Die Erbin“ vom Kampf der Schwarzen gegen die Weißen im Clanton, dem Handlungsort von „Die Jury“. Erneut geht es um Alles oder Nichts vor einer Jury.

#HappyNewYear: Ein frohes neues Jahr 2016

Liebe Leser, ich wünsche euch ein frohes und glückliches Jahr 2016. Macht etwas daraus! Macht 2016 zu eurem Jahr! Und nun genießt an diesem Neujahrstag noch einmal das Feuerwerk aus der Silvester-Nacht. Euer Martin Krauß  Feuerwerk am 01. Januar 2016 in Südhessen