Umfrageergebnis: Weihnachtssymbole

In der Umfrage: „Welche Symbole stehen eurer Meinung nach für Weihnachten?“ konnten die Leser des „outofmessel“-Blogs bis Mittwoch, 8.12.2010, über ihre beliebtesten Weihnachtssymbole abstimmen. Zur Wahl standen Symbole, wie „Tannenbaum“, „Weihnachtsmann“ oder „Engel“. 25 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen dabei auf den „Weihnachtsstern“, welcher damit den zweiten Platz im Ranking der beliebtesten Weihnachtssymbole belegt. Welches Symbol ist auf dem 1. Platz?

Das Diagramm zeigt den prozentualen Stimmenanteil der einzelnen Weihnachtssymbole.

Das Diagramm zeigt den prozentualen Stimmenanteil der einzelnen Weihnachtssymbole.

Die Umfrage über eure beliebtesten Weihnachtssymbole ist beendet. Wie angekündigt, wurde die Umfragemaske am Mittwoch, den 08.12.2010, um 23.59 Uhr geschlossen. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die an der Abstimmung teilgenommen haben.

Insgesamt wurden 16 Stimmen abgegeben. Diese verteilten sich folgendermaßen auf die zur Wahl gestellten Weihnachtssymbole:

Für den Tannenbaum als Weihnachtssymbol wurden 5 Stimmen abgegeben. Nur eine Stimme weniger erhielt der Weihnachtsstern (4 Stimmen). Auf dem dritten Platz landeten der Weihnachtsmann und der Engel mit je 2 Stimmen. Platz vier teilen sich NikolausSchneemann und Elch. Für diese drei Weihnachtssymbole wurde jeweils nur eine Stimme abgegeben. Das Rentier ging leer aus.

Ihr habt mir somit den Auftrag gegeben, mich in meinem Blog bis Weihnachten mit den Symbolen „Tannenbaum“ und „Weihnachtsstern“ zu beschäftigen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kerzenlicht | Ein Gedicht Weihnachten steht vor der Tür und mit der Advents- und Weihnachtszeit ist nichts tiefer verbunden, als der Schein einer angezündeten Kerze. Ein Gedicht.
3 | Weihnachten und seine Symbole Im dritten Teil des Gespräches über Weihnachtsbräuche und Symbole geht es um die Frage, was Menschen aus den ursprünglichen christlichen Bräuchen gemacht haben. Die Coca Cola Werbefigur "Weihnachtsmann", ist nur eine davon.
Im Zug | Eine Kurzgeschichte Nicht alle verbringen den Heiligen Abend im Kreis der Familie und der Freunde. Manche sind auch unterwegs und manche können das Fest der Liebe nicht leiden. Mit der folgenden Kurzgeschichte schließe ich meine Fiktion-Reihe ab.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.