Die Kanzler-Tanne | Berühmte Weihnachtsbäume (1)

Wir haben die dritte Kerze auf unserem Adventskranz angezündet. Es sind nur noch 11 Tage bis zum Heiligen Abend am 24. Dezember. Manche haben ihn schon gekauft, Andere werden es noch tun und Einige werden auch als typische Last-Minute Käufer tätig werden.
Die Rede ist vom Christbaum, Weihnachtsbaum, oder im Volksmund auch Tannenbaum: Manche dieser Bäume glänzen im weihnachtlichen Troubel mit Berühmtheit – einer davon: die „Kanzler-Tanne“.

Der dritte Advent liegt nun hinter uns. Manche werden ihren Weihnachtsbaum schon gekauft haben, andere sind typische Last-Minute Weihnachtsbaumkäufer. Einige Weihnachtsbäume glänzen jedoch im weihnachtlichen Trubel mit Berühmtheit.

Die „Kanzler-Tanne“:

Seit über zehn Jahren stiftet die AGDW, Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e.V., einen Weihnachtsbaum an den amtierenden Bundeskanzler oder die amtierende Bundeskanzlerin. Dem Verein AGDW sind insgesamt 13 Landeswaldbesitzverbände angeschlossen, die abwechselnd die Weihnachtsbäume – es sind nicht nur Tannen – bereitstellen und dem Kanzleramt stiften.

In diesem Jahr war der  Bayerische Waldbesitzerverband an der Reihe.  Die rund 20 Meter hohe Fichte wurde in Bischofsgrün im Landkreis Bayreuth (Fichtelgebirge) geschlagen und über die A9 nach Berlin transportiert. Die Rotfichte aus dem Fichtelgebirge sei circa 50 Jahre alt und gut 16 Meter hoch, erklärte der AGDW.

Am Donnerstag, 25.11.2010, bekam Merkels Weihnachtsbaum dann  die volle Aufmerksamkeit der Kanzlerin. Der Christbaum wurde ihr offiziell von Philipp Freiherr zu Guttenberg, dem Bruder des Verteidigungsministers, in einer Feierstunde übergeben.  Der Baum sei mit „30 Lichterketten“ und insgesamt „3.600 Leuchtdioden“ bestückt worden, informierte das Bundeskanzleramt.

Ein Video zum Weihnachtsbaum der Bundeskanzlerin findet ihr hier.(1)


(1) Das Video ist unter „http://www.bild.de/BILD/video/clip/news/politik/deutschland/2010/11/25/weihnachtsbaum-kanzleramt.html“ nicht mehr online verfügbar.

(aktualisiert: 17.07.2013, 14.24 Uhr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

#Fupp – Update Journalismus für Grundschüler Wir hatten uns heute eigentlich am Mediencampus in Dieburg getroffen, um über Termine für unseren Copy-Test zu sprechen, eine Social Media - Strategie zu entwickeln und den Begleitblog fertig einzurichten. Doch das ZDF Morgenmagazin warf unsere Pläne...
Die Ohnmacht ins Gesicht geschrieben "Zur Ohnmacht gesellt sich deren Schwester Ungewissheit. Die Menschen sind in Panik. Messgeräte für radioaktive Strahlungen waren in Deutschland nur Tage nach den ersten Meldungen zu dem Atom-Zwischenfall in Japan ausverkauft. Die Beherrschtheit der ...
Im Zug | Eine Kurzgeschichte Nicht alle verbringen den Heiligen Abend im Kreis der Familie und der Freunde. Manche sind auch unterwegs und manche können das Fest der Liebe nicht leiden. Mit der folgenden Kurzgeschichte schließe ich meine Fiktion-Reihe ab.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.