Ein Magazin für Kinder | fuppMagazin

„Was wollen Kinder von Medien? Wie erreicht man eine junge Leserschaft? Und was bedeutet Aktualität für Kinder? Diese und weitere Fragen stellen sich bei der Gestaltung eines Magazins für Grundschüler.

Schnell merkt man: Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie haben besondere Wünsche und Bedürfnisse. – So könnte die Einleitung zu unserer Copy-Test Serie lauten. In meinem Beitrag der Serie geht es um die Themenwünsche der Grundschüler. Was sich sonst zum fuppMagazin getan hat…

Foto: Martin Krauß

Ein interessantes Magazin zu gestalten, ist fast so schwierig, wie alle Zutaten des Zaubertranks von Asterix herauszufinden. Welche Zutaten muss ein Magazin für Grundschüler enthalten? Wir wollten es genauer wissen und haben deshalb in fünf Schulklassen nachgefragt.

Schon seit Anfang Juli ist die Auswertung unseres Copy-Tests auf unserem Begleitblog zum Projekt online.  „Die richtige Mischung für das fuppMagazin„, ist mein Beitrag aus der Serie auf „Journalismus für Kinder“.

Die Pyramide auf dem Foto konnten die Kinder, die an unserem Copy-Test teilgenommen haben selbst bauen, wenn sie eines der beiden WASIST WAS Magazine von uns ausgeteilt bekommen haben. Extras spielen bei Magazinen für Kinder eine wichtige Rolle. In unserem Heft gibt es Bastelanleitungen für Papierflieger und ein Memoryspiel, ein Rätsel zum Thema Blut und ein Gewinnspiel zu entdecken.

Wie baut man ein Heft?

Fupp, der schlaue Fuchs | Zeichnung: (c) fuppMagazin, Larissa Ditzel

Bereits einige Wochen zuvor präsentierten wir auf unserer „Baustelle: Heft“ einen „Blick auf das Layout“. Die Anregungen, die wir daraufhin von unterschiedlichen Seiten bekommen haben, sorgten dafür, dass wir eine zweite grundlegende Version des Layoutes gestalteten.

„Das Layout in der Vorher- / Nachher-Ansicht“ hieß dann der Beitrag, in dem wir den nächsten Einblick in unsere Layout-Arbeit gewährten. Dabei probierte ich das „Before/After-Plugin“ aus, auf das ich einige Wochen zuvor beim Frankfurter Tag des Online-Journalismus aufmerksam geworden bin.

Das Plug-In ist eine nützliche Hilfe, um Veränderungen in Bildern für den User spielerisch sichtbar zu machen. Leider macht die aktuelle Plug-In Version Probleme, weswegen wir folgenden Hinweis auf unserer Seite posten mussten:

“Leider stellt der Internetbrowser Google Chrome die Vorher/Nachher-Ansichten nicht dar. Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen auf ein baldiges Update des Plugins, damit das Problem behoben werden kann. Das “Before/After-Plugin” funktioniert jedoch mit Mozilla Firefox, Opera sowie dem Internet Explorer bisher ohne Probleme. Falls es hier zu Darstellungsproblemen kommen sollte, versuchen Sie bitte über die F5-Taste die Seite noch einmal neu zu laden. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular, wenn Ihnen weitere Probleme auffallen.”

Das Heft zum Durchblättern

Die Titelseite unseres Magazins

Seit 8. Juli gibt es das fuppMagazin in digitaler Form auch zum Durchblättern in unserem Weblog. Derzeit noch ohne Downloadmöglichkeit, da drei Seiten noch für Anzeigenkunden offen gehalten wurden. Inzwischen ist der Anzeigenschluss für das Magazin um und wenn das Heft in der endgültigen Form fertig gestellt ist, wird es dann auch eine Downloadfunktion für alle geben, die unser Magazin auf dem iPad, GalaxyTab oder einem anderen Tablet oder eBook-Reader lesen möchten.


Artikelbilder – Cover: fuppMagazin, Fupp: Larissa Ditzel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Biologie + Technik = Bionik Am 10. Mai stand die Recherche zu meinem zweiten Beitrag für das Fupp Magazin im Vordergrund. Biologie + Technik = Bionik - ein spannendes Thema für junge Leser.
Google testet neues Startseiten-Design Das Google Design ist eine Erfolgsgeschichte, die für sich spricht. Nun testet Google für die Startseite ein neues Design - ohne die schwarze Menüleiste.
Google Play Guthabenkarte verursacht Fehler BM-PP2-20 Bei Google Play kann man nun auch mit Google-Play-Guthabenkarten bezahlen. Doch Vorsicht: Der Fehler BM-PP2-20 legt Google Play lahm.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.