In eigener Sache: Mobile Optik und Google+

Bald ist Ostern, ich dachte ich lasse euch jetzt schon ein paar Geschenke zukommen und habe am Design meines Blogs geschraubt.

Layout

Ich habe heute ein bisschen an der Performance meines Weblogs gefeilt und einige Bugs behoben, die schon seit ein paar Wochen auf meiner ToDo-Liste stehen. Dazu zählt unter anderem, dass auf Tablets nicht die für Smartphones und iPhone optimierte mobile Ansicht des Blogs ausgespielt wird. Mit einem Plug-In-Wechsel ist mir das nun gelungen. War bisher BAAP Mobile Version als mobile Weiche im Einsatz, setze ich nun auf Mobile Smart. Dieses Plug-In erlaubt es mir nun für Tablets die Desktop-Variante ausspielen zu lassen, die optisch und von der Usability deutlich ansprechender ist, als die textlastige mobile Seite.

blog.martinkrauss.eu (vor März 2014)

Mobile Ansichten von blog.martinkrauss.eu

Zudem wurden in der oberen Menüleiste die Einträge nun an den Hauptbereich der Website ausgerichtet, sodass die Navigation hier nicht zur Seite herauslappt. Dies sorgte zugleich für eine verbesserte Darstellung der Seite auf einem Tablet.

Google und Google+

Ab sofort ist über die Social-Bar im Headerbereich des Blogs auch mein Google+-Profil zu erreichen. Dort können mich Besucher meines Blogs nun ebenfalls einkreisen, um interessante Neuigkeiten zu erfahren. Zugleich sorgt diese Integration dafür, dass künftig Beiträge meines Blogs auf Google einen Author-Tag erhalten und in den Suchergebnissen mein Profilbild, mein Name und ein Link zu meinem Google+Profil angezeigt wird. Bis dies soweit ist, ist jedoch ein neuer Crawlvorgang von Google nötig. Dann sehen die Einträge in etwa so aus:

Google_Autorenzuordnung_martin_krauß_eu

Im nächsten Schritt, der im Juli oder August 2013 erfolgen wird, soll das Layout der mobilen Seite meines Blogs überarbeitet werden. Auch hier ein optisch ansprechenderes Design zu präsentieren, ist das Ziel. Wünsche und Anregungen dazu könnt ihr gerne als Kommentar auf diesen Beitrag posten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ein Magazin für Kinder | fuppMagazin "Was wollen Kinder von Medien? Wie erreicht man eine junge Leserschaft? Und was bedeutet Aktualität für Kinder? Diese und weitere Fragen stellen sich bei der Gestaltung eines Magazins für Grundschüler.
Sein oder nicht Sein – das ist hier die Frage Wie wirkt sich das Leistungsschutzrecht auf den "Kompass-Blog" aus? Ein paar Gedanken zu diesem Thema.
L(i)eb‘ die Zukunft Wie sieht unser Leben im Jahr 2020 aus? Das digitale Leben und unsere Mobilität wandeln sich kontinuierlich.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.