Der letzte Coup des Meisterdiebs

Felix ist sein Künstlername. Er ist ein Meister unter den internationalen Kunsträubern, doch er will aussteigen. Der legendäre Meisterdieb, mit bürgerlichem Namen Tom Kirk, hat genug. Nach dem Tod seines Vaters will er dessen Antiquitätengeschäft weiterführen, doch das FBI steht in London vor seiner Tür und bietet ihm einen Deal an.

James Twinning beginnt seinen ersten Roman Der letzte Coup (2007) mit einem Mord. Ein Priester, der als Hehler in Paris arbeitet, wird blutrünstig erstochen. Doch Twinning geht es primär nicht um die Aufklärung dieses Mordes. Der tote Priester ist für ihn nur Beiwerk einer Geschichte zwischen Edel-Kriminellen, dem Meisterdieb Tom Kirk und der FBI-Agentin Jennifer Browne. Letztere soll einen Einbruch in Fort Knox aufklären – fünf der legendären Double-Eagle-Münzen wurden gestohlen.

Agent Browne soll Kirk in Europa überführen.

Brownes Vorgesetzte, CIA, NSA und auch der US-Finanzminister halten den Meisterdieb Tom Kirk sowohl für den Mord als auch für den Diebstahl schuldig. Agent Browne soll Kirk in Europa überführen. Doch sie erkennt schnell, dass nicht Kirk hinter dem Raub und Mord steckt. Zusammen mit ihm begibt sie sich auf eine Jagd durch Europa. Beide wollen die Hintermänner des Raubs finden – aus unterschiedlichen Gründen.

Twinning belässt es jedoch nicht beim Jäger-und-Beute-Plot. Die Jäger werden zu Gejagten und Tom in eine Falle gelockt. Das Vertrauen von Agent Browne und Tom Kirk steht auf dem Spiel – doch am Ende kommt es anders.

„Dieses Buch ist der perfekte Tom-Cruise-Film“
(The Independent on Sunday)

Die Zeitung The Independent On Sunday beschreibt Der letzte Coup als den perfekten Tom-Cruise-Film. Das Buch punktet mit Actionszenen, Helden und überzeugenden Bösewichtern. Zugleich bietet James Twinning seinen Leser bei den unzähligen unterschiedlichen Handlungsorten in seinem Roman eine kleine Sight-Seeing-Tour – Handlung und die damit verknüpften Orte sind zu einer harmonischen Einheit verwoben und der vermeintliche Showdown in einer ausgedienten Zisterne in Istanbul bei Weitem nicht das Ende.

Der letzte Coup ist Thriller- und Action-Literatur im Popcorn-Kino-Manier. Der Roman ist nichts für anspruchsvolle Leser, eignet sich aber gut als Urlaubslektüre. Leider ist er vergriffen. In Bibliotheken oder gebraucht ist er jedoch noch erhältlich. Wer allerdings Hörbücher mag, kann der Lesung von Stephan Benson lauschen. Die ist als Hörbuch-Download bei Lübbe Audio erhältlich.

Das Buch:

JAMES TWINNING: DER LETZTE COUP
Bastei Lübbe Taschenbücher , ISBN: 978-3-404-15578-1
(als Taschenbuch vergriffen)
LESEPROBE (GOOGLE BOOKS)

JAMES TWINNING: DER LETZTE COUP (HÖRBUCH)
gelesen von Stephan Benson
ISBN: 978-3-8387-6455-9

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Auf Todesfahrt durch Darmstadt Kurz vor Mitternacht klingelt das Telefon bei der Polizei, ein brennender Wagen vor Darmstadt. Jemand versucht mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen, es gelingt nicht. Der Fahrer des Wagens überlebt das Feuer nicht. Es ist eine besondere Todesf...
Joyland: Ein verhängnisvoller Sommer im Freizeitpark „Wir verkaufen Spaß“, so das Credo im Vergnügungspark Joyland. Wenn dieser Satz in einem Roman von Stephen King auftaucht, ist er mit Vorsicht zu genießen.
Unsichere Zukunft Italiens neuer Premier Mario Monti soll das Land vor dem Staatsbankrott bewahren. Seine Regierung ist jedoch weder im Parlament noch im Volk verankert.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.