Google Play Guthabenkarte verursacht Fehler BM-PP2-20

Bei Google Play kann man nun auch mit Google-Play-Guthabenkarten bezahlen. Doch Vorsicht: Der Fehler BM-PP2-20 legt Google Play lahm.

Bei Google Play kann man inzwischen auch mit Google-Play-Guthabenkarten bezahlen.  Eine gute Nachricht für alle, die keine Kreditkarte besitzen und nicht bei einem Mobilfunk-Provider sind, über den man bei Google Play bezahlen kann. Ich habe auch mal eine Guthabenkarte ausprobiert. Bevor ich jedoch bezahlen konnte, hat Google mein Konto gesperrt.

Vergangenen Donnerstag war ich durch Zufall in der Nähe eines Penny Marktes und dachte: Ok, dann probiere doch die Google play Guthabenkarten mal aus. Im Markt selbst hingen die Karten noch nicht bei den anderen Guthabenkarten. Sie waren noch nicht ausgepackt. Auf Nachfrage konnte ich jedoch dann doch eine erwerben:

Dann wollte ich die Karte natürlich auch ausprobieren. Es gibt zwei Möglichkeiten die Guthabenkarte einzulösen, wie auf der Rückseite der Karte zu lesen ist:

  1. „Rufen Sie play.google.com/einloesen auf.“
  2. „Rubbeln Sie das Feld auf der Karte frei und geben Sie den Code ein.“
  3. „Beginnen Sie Ihren Einkauf. Der Betrag Ihrer Geschenkkarte wird zu Ihrem Google Play-Guthaben hinzugefügt.
  1. „Starten Sie die Google Play Store App auf Ihrem Android Gerät.“
  2. „Wählen Sie Einlösen aus.“
  3. „Rubbeln Sie das Feld auf der Karte frei und geben Sie den Code ein.“
  4. „Beginnen Sie Ihren Einkauf. Der Betrag Ihrer Geschenkkarte wird zu Ihrem Google Play-Guthaben hinzugefügt.“

Ich habe die Anleitung befolgt, die für das Einlösen auf Android Geräten auf der Rückseite der Karte notiert ist. Das Guthaben wurde meinem Konto auch gutgeschrieben. Allerdings erschien dann beim Versuch kostenpflichtige Apps, Musik, eBooks oder eben auch Zeitungs-/Zeitschriftenausgaben zu erwerben folgende Fehlermeldung:

„Wir konnten Ihre Kontoinformationen nicht überprüfen. Besuchen Sie wallet.google.com/manage, um das Problem zu beheben. [BM-PP2-20]“

Der Besuch der Seite hat mir jedoch nicht weitergeholfen. Der Link führt auf die normale Google Wallet Kontoseite, die jedoch keine Hinweise auf das Problem enthält. Deshalb habe ich auf Google+, aber auch auf Twitter gefragt:

Da eine Suche bei Google ebenfalls keine sinnvollen Ergebnisse brachte, habe ich den Google Support angeschrieben. Die Kontaktmöglichkeit ist natürlich nur in englischer Sprache verfügbar.

Nach dem Hinweis auf den Fehler BM-PP2-20, bekam ich dann folgende Mail:

Hello Martin,

Thank you for contacting Google Play!

To ensure a faster resolution of your issue with purchasing on Google Play, I’ve forwarded your message to a specialist for further review of this situation. They’ll respond with additional information as soon as possible.

I value your patience and I hope you found this information useful.

Regards,

The Google Play Support Team

18.07.2013 17:57

Das Hilfe-/ Kundendienst-Team bei Google Play leitete die Nachricht an einen Spezialisten weiter, der sich dann einen Tag später bei mir per Mail meldete:

Hello,

During a recent review of your Google Wallet account, we were unable to verify your information.

As a result, your account has been temporarily suspended and you will be unable to place orders. In order to resolve this situation, please provide us with the requested information within 3 business days by filling out this form:

https://support.google.com/wallet/bin/request.py?hl=en&contact_type=account_verification

Please note that failure to provide us with the requested documentation may result in account closure.

Yours Sincerely,

The Google Wallet Team

19.07.2013 11:19

Diese Mail war nun schon aufschlussreicher, da wenigstens erklärt wurde, worum es geht. Google hat den Google Wallet Account überprüft, der automatisiert angelegt wurde, als ich über einen Mobilfunkanbieter vergangenes Jahr bereits Zeitungs- und Zeitschriftenausgaben in Apps (Frankfurter Rundschau, Focus, Welt, etc.) gekauft hatte. Dabei konnte Google die Account-Informationen nicht verifizieren und hat meinen Account vorrübergehend gesperrt. Um diese Sperre aufzuheben, sollte ich innerhalb von drei Werktagen ein Formular (Link ist in der Mail) ausfüllen. Dort verlangt Google eine Kopie eines Kontoauszugs, auf dem die eigene Rechnungsadresse vermerkt ist, oder die Kopie einer Rechung der öffentlichen Versorgungsbetriebe. Zudem wird eine Kopie eines noch gültigen Führerscheins, Personalausweises oder Reisepasses verlangt. Diese Unterlagen können entweder in dem Formular hochgeladen werden oder per Fax an eine Faxnummer in den USA gesendet werden. In der Mail weist das Google Wallet-Team noch darauf hin: Werden die entsprechenden Unterlagen nicht vorgelegt, werde der Account bei Google geschlossen.

Gut, als Androidkunde wäre die Schließung des Accounts eher suboptimal. Zudem war nach Auftreten des Fehlers auch das Zahlen über einen Mobilfunkanbieter in Google Play nicht mehr möglich. Nachdem ich die erforderlichen Unterlagen eingereicht hatte, vergingen noch einmal einige Stunden. Dann erhielt ich per Mail die Information, dass die Angaben des Accounts nun überprüft wurden:

Hello,

Thank you for responding to our information request. We received your verification information and can confirm that your account is fully active.

You may now place orders through your Google Wallet account

We thank you for your cooperation during this process. Feel free to reply to this email if you have any additional questions.

Yours Sincerely,

The Google Wallet Team

20.07.2013 10:54

Jetzt war das Kaufen von Inhalten in Goolge Play wieder möglich.

Ich beschreibe das Vorgehen hier so ausführlich, weil bisher dazu kaum Einträge im Web zu finden sind. Möglicherweise hilft das anderen Androidkunden mit dem Fehler BM-PP2-20 weiter.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ein Magazin für Kinder | fuppMagazin "Was wollen Kinder von Medien? Wie erreicht man eine junge Leserschaft? Und was bedeutet Aktualität für Kinder? Diese und weitere Fragen stellen sich bei der Gestaltung eines Magazins für Grundschüler.
Sein oder nicht Sein – das ist hier die Frage Wie wirkt sich das Leistungsschutzrecht auf den "Kompass-Blog" aus? Ein paar Gedanken zu diesem Thema.
Google testet neues Startseiten-Design Das Google Design ist eine Erfolgsgeschichte, die für sich spricht. Nun testet Google für die Startseite ein neues Design - ohne die schwarze Menüleiste.
    • Hallo Rafael,
      entschuldige bitte die späte Antwort. Mein Spam-Filter für die Kommentare hatte deine Nachfrage aus irgendeinem Grund falsch gefiltert gehabt. Ich habe ihn eben erst entdeckt, aber wir hatten wegen deiner Frage ja schon gemailt.

      Zum Vorgehen: Einerseits den Google Support kontaktieren, andererseits sicherstellen, dass ein Konto bei Google Wallet unter der Mailadresse besteht, die auch für Google Play benutzt wird. Dort sollten alle Felder korrekt ausgefüllt sein. Google braucht eine korrekte Anschrift, die als Rechnungsadresse dort hinterlegt ist. Das ist etwa notwendig, wenn über Google Play z.B. Magazine, Zeitungen über Apps bezahlt werden. Google mailt entsprechend dann Belege über die Transaktion zu.

      Ich weiß nicht, ob der Weg ohne den Google Support zu kontaktieren und nur das Formular auszufüllen funktioniert. Hat jemand damit schon Erfahrung, der den Beitrag hier liest? Falls ja, wäre ein Hinweis dazu hier als Kommentar gut.

      Als Hinweis: Wer den Weg über das Formular geht, die Verifizierung kann dauern.

  1. Ich habe selbe Meldung nachdem ich meinen account aufgeladen habe. Für mich stand jedoch fest, dass ich nicht eine Kopie meines Reisepasses … an Google schicke. Ich musste noch nie bei einem Online Shop selbiges machen. Hinterlege ich eine Kreditkarte ist das Kreditkartenunternehmen für die Verifikation verantwortlich und bei den Gutscheinkarten ist es schon an der Kasse bezahlt. Wozu also diese Datensammelwut. Schließlich (wenn man es in die nicht Online Welt transferiert) musst du bei beim Kauf von Büchern, Musik oder mal etwas delikater Medizin, Kondomen oder Viagra auch nicht Deinen Ausweis kopieren lassen. Daher steht für mich fest entweder der Account wird mir so freigeschaltet (derzeit im Ping Pong mit dem Support mit Google) oder ich nutze für Filme ausleihen (meine Hauptnutzung) weiterhin mein altes IPAD 1 und den App Store von Apple. Hier bin ich ziemlich enttäuscht von Google, da ich sonst die Produkte und Services sehr gut finde.

    Danke jedoch für die gute Anleitung. Jedoch sollte jeder genau wissen was er an wen schickt. Ich empfehle dazu den Google eigenen Report zu ziehen welcher Informationen zeigt die Google sowieso schon von Dir hat: https://www.google.com/settings/activity/manage

    viel Spass

    • Hallo Martin,
      Ich habe deinen Kommentar leider auch eben erst entdeckt, da mein Spam-Filter ihn falsch sortiert hatte. Ich sehe es ganz ähnlich. Google zeigt hier erneut seine Datensammelwut. Zugleich lässt der Konzern aber etwa auch eine Kopie des Führerscheins als Alternative zu Reisepass oder Personalausweis zu. Auch nicht optimal, ich weiß. Ich kann nicht beurteilen, wie Apple das mit der Verifizierung gelöst hat. Ich kenne deren Verfahren nicht. Aber auch Apple kommt nicht ohne Datensammelwut aus, wenn man deren Ökosystem betrachtet. PayPal hat ja eine relativ benutzerfreundliche Lösung gefunden, wäre vielleicht auch was für andere Konzerne.

      Wenn dein Versuch um das Formular zur Verifizierung herumzukommen glückt, wäre ein Hinweis, wie das geht, hier für alle weiteren Leser ganz nett, die auf das Problem stoßen.

  2. Hallöchen,
    ich habe genau das selbe Problem. Google Play Geschenk Karte gekauft, freigerubbelt, Code eingegeben und 50,- Euro gutgeschrieben bekommen.
    Wo ich meinen Kauf tätigen wollte kam die besagte Fehlermeldung ( siehe oben). Hab jetzt auch gleich alles an Google rübergesendet mit den ganzen Kopien und warte. Also ich habe nicht Google Support kontaktiert, sondern gleich das Formular vom Link benutzt. Also mal gucken.

  3. Hallo kann einer mir helfen ich wollte mir was kaufen im Google play store dann stande bm-pp2 – 20 kann jemand mir helfen

    • Hallo Ahmed,
      der Fehler „bm-pp2-20“ bezieht sich darauf, dass Google Ihren Google Wallet Account überprüft hat, aber Ihre Daten nicht verifizieren konnte. Das heißt, Google liegen keine Daten vor, mit denen der Konzern die in Ihrem Google Wallet Account angegebenen Daten bestätigen kann. Bei Google Wallet handelt es sich um das Bezahlsystem von Google, das – ähnlich wie PayPal – zum Bezahlen im Internet genutzt werden kann. Bei Google Play läuft allerdings alles über diesen Account.

      Ich konnte den Fehler – nach dem er bei mir aufgetreten ist – beheben und in Google Play wieder einkaufen, indem ich mich an den Google Support gewendet habe. Dieser schickte mir den Link zu einem Formular, über den man den Account verifizieren kann (siehe in meinem Text oben; ich habe die E-Mail von Google zitiert).

      Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand sollten Sie auch den Kontakt mit Google suchen, um das Problem – das zum Entstehen des Fehlers führt – zu beheben. Dies scheint der sicherste Weg zu sein.

  4. Hallo zusammen habe genau das selbe Problem stehe seit tagen im Kontakt mit dem support habe auch das Formular bekommen sollte Ausweis Kopie hin schicken bekomme aber jedes mal die Antwort

    Hello,

    Thanks for providing requested information.

    We have received unclear copy of your document. In order to complete the verification process, we would request you to re-send clear copy of the requested documents.

    As a result, your account has been temporarily suspended and you will be unable to place orders. In order to resolve this situation, please provide us with the requested information by filling out this form:

    Kann mir jemand einen Tipp geben hab langsam die Nase voll. Danke schon mal im vor raus

    • Hallo Martin,
      kann ich gut verstehen, dass du da genervt bist. Ich schätze, du hast schon versucht, die Kopie in einem anderen Dateiformat zu schicken? Sind alle Daten deines Ausweises auf der Kopie gut zu erkennen? Ist evtl. die Auflösung zu gering, das Bild also zu verpixelt, wenn Google sich den Ausweis vergrößert? – Wahrscheinlich hast du das alles schon geprüft, aber das sind die Stellschrauben, die mir bei der von dir zitierten Mail von Google einfallen.

  5. Hallo und danke für die rasche Antwort habe dies natürlich alles versucht habe den support heute früh noch mal geschrieben und drum gebeten mir meine 15 Euro zu erstatten oder ich werde einen Anwalt einschalten und prüfen lassen was man gegen unter nehmen kann darauf hin habe ich 15 mins später eine Antwort bekommen das mein profil wieder frei gegeben ist

  6. Hallo. Ich habe auch das selbe Problem. Möchte jedoch nicht meinen Ausweis o.ä. an Google weitergeben. Kann man das Problem auch anders lösen? Wie soll ich vorgehen?

    • Hallo Elias,
      gute Frage. Nach meinem bisherigen Kenntnisstand nicht. Aber, vielleicht hat einer der anderen Leser meines Blogposts hier ja eine Alternative?

  7. Ich hab das problem mit dem fehler code bm-pp2-20 auch kann mir irgendwie jemand helfen .ich konnte bos vor 2-3 tagen noch songs und apps kaufen und jetzt dieser dumme code
    Bitte um hilfe

    • Hallo,
      ich konnte das Problem durch die Kontaktaufnahme mit dem Google Support und dem im Beitrag oben beschriebenen Problem lösen. – Dazu war es allerdings nötig Google eine Kopie meines Führerscheins und eines Bankauszugs mit Rechnungsadresse zukommen zu lassen. Einen anderen Weg zur Fehlerbehebung (ohne dieses Formular) kenne ich aktuell nicht.

  8. Hallo ich habe das selbe problem wie jeder andere immer wenn ich eine app herunterladen möchte kommt das hir Fehler bm-pp2-20 und ich finde den Formular nicht könnte mir jemand weiter helfen und ich bin 15 das mit den Reisepass und so ist zu kompliziert

  9. Ich habe auch das gleiche Problem und möchte meine Daten nicht weitergeben, wozu auch? Sowas musste ich noch nie machen und immerhin habe ich ja schon bezahlt, dann sollte man auch nutzen können, wofür man das Geld ausgibt. Werde jetzt auch mal an Google schreiben und mal sehen was bei raus kommt.

  10. Hallo,

    bezieht sich die angekündigte Sperre nur auf den Wallet-Account, und damit den Verlust des Geldes, das per Karte aufgeladen wurde, oder auf den kompletten Google-Account.

    Denn ich bin nicht bereit Google eine Kopie meines Passes etc. zu senden.

  11. Hi,leute ich habe mir grade Google-Play gekauft und wollte mir ein spiel erwerben,und nun habe ich das Problem BM-PP2-20. Kann mir einer sagen was das bedeutet und mir ein rat geben was ich dagegen machen kann.LG

  12. Hi,
    ich bekam gestern abend auch die Fehlermeldung. Hatte dann heute morgen Perso-Kopie und Bankbrief (keinen Kontoauszug, sondern nur Brief mit Adresse) und heute nachmittag wurde es freigeschaltet. Für mich super optimal, zumal ich dann auch mit Prepaid Guthaben (T-Mobile Simkarte) bezahlen konnte. Ein Dank an Martin, der den ausführlichen Bericht geschrieben hat.

    To all people: if you get the same error message, just send them a passport copy and a letter of a bank where your address ist listed up. Then upload it for Google Support. Once they have it, your account gets released within 12 hours, usually.

  13. Hallo,
    mein problem is ,daß nachdem ich den code für die aufladung von 15 ,- euro eigegebwn habe ein fehlercode kommt .den ich nicht verstehe und nicht weiß was ich jetzt machen soll.

    kann mir einer helfen???

  14. Hallo habe mir auch eine 15 euro Karte geholt und wenn ich damit Bezahlen will im Store Steht immer da Zahlungsmethode Abgelehnt was kann ich da tun ???

  15. Hallo!
    Ich habe heute morgen ebenfalls diese Mail bekommen und weiß nicht weiter. Da ich noch ein Google-Mail-Konto habe und andere Dienste nutze, kommt eine Kündigung des Kontos eigentlich nicht in Frage. Ich bin 16 („Google wallet“ ist ab 18) und wollte deshalb per guthabenkarte bezahlen. den perso und die bankunterlagen von meinen eltern zu schicken stellt für mich eine unangenehme alternative dar, zumal diese von meinen Absichten nichts wissen und solche Unterlagen nicht nach Amerika schicken wollen (für mich nachvollziehbar). Ich hoffe jemand hier kann mir helfen 🙁

    • Hallo Torsten,
      Das kann ich gut nachvollziehen. Was du da machen kannst, als 16 Jahre alter Nutzer, ist eine gute Frage. Eine Frage, auf die ich leider derzeit auch keine Antwort habe. Falls hier kein anderer Nutzer helfen kann, würde ich an deiner Stelle mit Google mal Kontakt aufnehmen, was du als noch nicht Volljähriger Andorid-Nutzer machen kannst, denn Android ist ja nicht erst ab 18.
      – Falls du eine Lösung findest, wäre es super, wenn du Sie hier posten könntest. Es kommen immer wieder Leute auf mein Blog mit dem Problem und suchen nach einer Lösung. Sicher auch andere, die noch nicht 18 sind.

  16. Hilfe ich habe drei Lieder bei google player gekauft und wollte jetzt noch eins kaufen und dann wurde mir gesagt mein Geld ist weg die Lieder kosteten 1.29 und auf der karte waren 15 Euro

  17. Hallo Martin
    Ich habe mir heute eine play store guthaben karte für 15€ gekauft und habe es auch sofort eingelöst dann kam die fehlermeldung als ich die 15€ für apps ausgeben wollte .
    Ich bin 15 was kann ich denen senden damit mein account freigeschaltet wird? Z.b die playstore guthabenkarte oder wie?
    Danke im vorraus für die Antwort

    • Hallo Cihan,

      ich glaube, die Playstore Guthabenkarte wird nicht viel helfen. Die Fragen, was jemand tun kann, der noch nicht 18 ist, kommen in letzter Zeit häufiger. Leider habe ich noch immer keine Antwort auf deine Frage und kann dir nur raten, wie auch Torsten am 4. Januar 2014, dich per Mail oder Kontaktformular über den Google Support mal mit Google in Verbindung zu setzen und Fragen, was du als noch nicht Volljähriger Android-Nutzer machen kannst.

      Android an sich ist ja nicht erst ab 18. Von daher hoffe ich, dass es einen Weg gibt. – Falls du eine Lösung findest, wäre es super, wenn du Sie hier posten könntest. Es kommen immer wieder Leute auf mein Blog mit dem Problem und suchen nach einer Lösung. Eben uch andere, die noch nicht 18 sind. – Das würde uns weiterhelfen!

      Martin

  18. Hallo,

    ich habe das selbe Problem das mein Account nicht verifiziert werden konnte und mein Guthaben nicht benutzt werden kann. Mein Problem geht da noch weiter, ich hatte meinen Google Account mit einem Synonym und nicht mit meinem korrektem Namen angemeldet. Dementsprechend konnte ich auch meine Daten nicht validieren. Nach langem hin und her mit dem Google-Support für kein Weg an der Verifizierung des Synomyms vorbei und das Guthaben ist futsch. Ich hoffe dies taucht in den nächsten Quartalszahlen von Google als Spende auf.

  19. Jonathan Odonkor

    Please I just bought a 25,00 google play the code is not realy to see. I’ve got the serial NR.6338-7100-0980-1337. Please I need your help if you could send me the the code Nr.

    • Hallo Jonathan,
      ich schreibe dir auf Deutsch zurück, weil du mir per Mail auch auf Deutsch noch einmal gemailt hast.

      Ich bin nicht Google, von daher kann ich dir die Google-Play-Guthabenkarte nicht ersetzen oder wie du schreibst, einen Code mailen. Damit musst du dich wohl an Google wenden oder an das Geschäft, in dem du die Guthabenkarte gekauft hast. Wenn wirklich der Code nicht richtig aufgedruckt ist.

      Du schreibst, der Code wird nicht sichtbar. Das sollte er aber unter normalen Umständen, wenn du das Feld oberhalb des Barcodes abkratzt oder reibst.

    • Hello Jonathan,
      here is my answer from above shortly summarized in English: I’m not Google so I can’t send you any code nr. or something else. You wrote that “the code is not relay to see”, have you scraped away the grey field above the code you typed in your comment? You could use your finger nails for that. If that doesn’t help and you want to complain the card go to the shop where you’ve bought the Google-Play-Card. They should be able to help you.

      • Google bietet bei Support.google.com inzwischen einen Lösungsweg an, für den Fall, dass man versehentlich Teile des Gutscheincodes durch starkes Kratzen unleserlich gemacht hat. Hier der Lösungsweg:

        1. „Google Play“ auswählen.
        2. „Downloading on Google Play: Apps, games digital content“ auswählen.
        3. Im Reiter „Purchases & downloads“ auf „Google Play giftcards, promotional codes, & balance“ klicken.
        4. „Troubleshoot issues“ auswählen.
        5. „I can’t redeem my gift card or promo code“ auswählen.
        6. „Accidentally scratched off or can’t read may redemption code“ auswählen.
        7. Formular ausfüllen, dabei werden benötigt: Einen Beleg, dass die Karte käuflich erworben wurde. Ein Bild der Rückseite der Karte, auf der die Seriennummer am unteren Ende der Karte lesbar ist (ein Demobild ist im Formular enthalten).
        8. Formular absenden.

  20. Hallo Martin könntest du mir vielleicht helfen, hab mir mal eine 15€ google play karte gekauft aber ich kann leider nix damit einkaufen, immer wenn ich apps kaufen will erscheint immer eine Meldung “ diese zahlungsmethode wurde abgelehnt “ was kann ich tun?

    • Hallo,
      hast du die 15 EUR vorher über „Einlösen“ bei Google registriert? Auf der Rückseite der Karte ist beschrieben, wie du den Betrag auf dein Konto gutschreiben lassen kannst.

  21. Hallo,
    ist es dann nach dem Einsenden der pers. Daten möglich mit der Gutscheinkarte zu zahlen oder wird dann alles über die Bank abgerechnet?

    Grüße
    Ben

    • Hallo Ben,
      nein. Bei mir war es nicht so, dass das dann über die Bank abgerechnet wird. Du lädtst über die Guthabenkarten dein Guthaben auf das Google Wallet Konto. Wenn das Guthaben verbraucht ist, musst du über eine Karte neu aufladen. Das habe ich jetzt schon ein paar Mal gemacht. Google hat da nichts bei mir abgebucht. Es geht wohl nur um eine Prüfung, ob du wirklich der bist, als der du dich bei Google angemeldet hast. Google schickt dir für jeden Kauf im Store dann per Mail nämlich einen Abrechnungsbeleg. Grüße Martin

  22. Hate guthaben bei dem Spiel Goodgame Four Kindoms. Kam dann aber nicht mehr rann. Dann habe ich dummerweise neu aufgeladen muthaben beträgt jetzt 70.58€.
    Wenn ich versuche Rubine zu kaufen schreiben die: Diese Zahlungsmethode wurde abgelehnt.

  23. Hallo Martin, ich habe ein ähnliches Problem. Ich wollte eigentlich „nur“ eine App mit einer Google Play Store Geschenkkarte kaufen. Jetzt ist das Google Wallet Konto (von dem ich bisher noch nicht einmal Kwnntnis hatte!) mit dem Fehler BM CCH 19 gesperrt. Jetzt soll ich sensible Dokumente scannen und an Google schicken, um mein Konto wieder freischalten zu lassen. Kann man das umgehen? Ich habe damals ein Pseudonym bei der Anmeldung benutzt, wodurch eine Verifizierung heute nicht möglich ist. Ich bin ziemlich frustriert, da ich womöglich 25 Euro in den Sand gesetzt habe und immer noch ohne Navi-App bin. :/ Hat du einen Tipp? (Den Support kann ich auch nicht kontaktieren. Immer wenn ich auf Telefonat oder Chat klicke werde ich wieder auf die Ausgangsseite zurück geleitet, die mir sagt, dass mein Konto gesperrt ist). Danke im Voraus.

    • Hallo Hilo,
      mit etwas Verspätung nun doch eine Antwort. Mit dem Konkreten Fehler „BM CCH 19“ und was zu tun ist, damit der verschwindet, habe ich noch keine Erfahrung. Wenn ich die Einträge in den Google – Support Foren ( zum Beispiel hier) richtig interpretiere, handelt es sich dabei um einen Fehler bei Google Wallet.

      Ich kann dir nur empfehlen, dich doch an den Support zu wenden und zumindest mal das Vorgehen abzufragen, was denn zu tun ist, um den Fehler zu beheben. Im oben verlinkten Forum wird auf eine Seite von Google Wallet verlinkt:. Dort besteht die Möglichkeit einen Rückruf durch Google in Auftrag zu geben oder einen Chat zu aktivieren. Wenn das nicht geht, weil den Konto komplett gesperrt ist, führt kein Weg daran vorbei dich über die offizielle Google Kontakt Seite bei denen zu melden. Ob du dann Dokumente hinschickst oder nicht, bleibt deine Entscheidung.

    • Ich hatte das gleiche vor ein paar monaten. Ich hatte schon mehrere hundert euro umsatz via cash cards und dann machte google mein wallet konto zu ohne vorwarnung und wolle eine verifizierung von mir natürlich wusste ich das nicht und bekam das erst mit nachdem ich 25 euro drauf eingezahlt habe. Ich weigerte mich aber eine kopie meines ausweises an google zu senden da dies gesetzlich verboten ist. Erlaubt eine kopie zu verlangen ist es: Führerscheinbehörden, Telekommunikationunternehmen und Banken, alles andere ist einfach schlichtweg vom gesetzt her verboten, auch die nachfrage einer kopie nach diesem Dokument ist schon verboten.
      Nach meiner weigerung und einigen telefonaten mit google deutschland (und einigen beschwerden) sind wir dann darauf verblieben das mein wallet konto gesperrt bleibt, aufgrund der weigerung, und dass sie mir mein geld zurücküberweisen … aber von meinen 25 euro die ich eingezahlt habe, habe ich dank einiger gebühren seitens Google und der bank, gerade mal 10,71 eur wiederbekommen.