Du

Liebe, sie kann etwas Wunderbares sein. Ein Gefühl der Freiheit, Verbundenheit, der Wärme. Daher wünsche ich uns in einigen Versen für das Jahr 2014, dass wir dieses Gefühl spüren und bewahren.


Dich in meinem Herzen zu wissen,
zu wissen, dass du da bist –
ein Traum, wie ein sanftes Ruhekissen
meiner Seele.

Dir in deine Augen zu schauen,
die Ruhe deines Atems zu spüren,
ist wie auf die Unendlichkeit zu bauen.

Dich zu lieben, die Gemeinsamkeiten zu erfahren,
Die Unterschiede zu verstehen,
ohne Probleme meine Gefühle für dich zu wahren,
das bedeutet, uns zu sehen.

Schickt auch der Wind uns in die Welt,
gibt es doch etwas das uns hält:
Nur wir beide – ganz allein und doch verbunden
Sind auch Meilen noch nicht überwunden –
wir finden uns – sind nicht verschwunden.

Deine Hand zu halten und zu spüren,
keine Gedanken mehr vor verschlossenen Türen,
wir sind gemeinsam stark –
mit einander verbunden.
(2010)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kann nicht vergessen Manchmal ist die Erinnerung stärker, als wir es uns wünschen. Manchmal besteht Hoffnung auf Veränderung. Manchmal besteht der Wunsch zu Vergessen. Ich habe einige Verse dazu in meinem lyrischen Jahresrückblick geschrieben.
Einsamkeit Sind wir nicht alle einmal einsam im vergangenen Jahr gewesen? Daher gibt es in meinem lyrischen Jahresrückblick auch einige Verse zu diesem Gefühl.
Zum neuen Jahr Zwölf Monate wirst du haben, zwölf mal Zeit für nur für uns. Was bringst du uns für Gaben? Was wirst du uns sagen. Einge Verse hab ich dir gewidmet, ein Jahr vorherzusehen mag ich nicht. Doch eines bleibt dabei gewiss, ein neues Jahr ist immer in Sic...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.