Leuchtturmmord: Neuer Rügen-Krimi mit Romy Beccare

Rügen, zauberhaft und mörderisch: Im neuen Rügen-Krimi ist von Strandurlaub keine Spur. Katharina Peters inszeniert die fast perfekte Intrige.

Ein neuer Rügen-Krimi mit Romy Beccare: An der Südspitze der Insel Zudar wird eine junge Frau ermordet aufgefunden. Kommissarin Romy Beccare geht dieser Fall besonders nahe. Die junge Frau war Mutter von zwei kleinen Kindern. Der Zustand der Leiche deutet auf einen großen Hass des Täters hin. Doch die Spurenlage am Tatort ist schwierig.

In diesem Rügen-Krimi tappen die Ermittler lange im Dunklen, denn der Fall ist viel größer als zunächst angenommen. Vier Freunde der Toten sind in den vergangenen Jahren auf ungeklärte Weise ums Leben gekommen und dann führt auch noch eine Spur ins Zwielicht der Hansestadt Stralsund.

Gute Idee, schlechte Umsetzung

Katharina Peters gelang es bislang in ihrer Rügen-Krimi-Reihe um Romy Beccare, die Leser zu fesseln und fundierte Krimi-Thriller abzuliefern. Landschaft und Krimi verschmolzen mit den Personen zu einem runden Ganzen. Bei „Leuchtturmmord“ ist dies anders. Der neue Rügen-Krimi ist ohne Frage ein guter Roman geworden. Doch er plätschert lange Zeit doch eher vor sich hin. Er ist mehr klassischer Krimi als Thriller.

"Leuchtturmmord" - ein Rügen-Krimi von Katharina Peters

„Leuchtturmmord“ – ein Rügen-Krimi von Katharina Peters, Cover: Aufbau Taschenbuch Verlag

Zu verworren sind die Spuren, die Peters legt. Zu plötzlich werden gegen Ende Lösungen und Erkenntnisse offenbart. Das ist schade, denn Peters bricht damit mit ihrer Tradition aus „Hafenmord“, „Dünenmord“, „Klippenmord“ und „Bernsteinmord“. Die bisherigen Teile der Krimireihe auf Rügen hatten ihren eigenen Charme. Sie waren besonders. „Leuchtturmmord“ dagegen ist nur ein weiterer Rügen-Krimi.

Rügen-Krimi von Katharina Peters: Ein neues Kapitel

All dies wäre verzeihbar, wenn dafür die Protagonisten für ein folgendes neues Kapitel weiterentwickelt würden. Doch auch hier vergibt Peters eine Chance. Die Ermittler bleiben erstaunlich blass in „Leuchtturmmord“, dabei war bisher das Gegenteil der Fall.

Das bewährte Team wird im neuen Rügen-Krimi sogar noch um neue Figuren erweitert – allerdings im Team der Hansestadt Stralsund. Da diese Figuren vorgestellt werden müssen, fehlt der Raum um die bevorstehenden Veränderungen beim Ermittlerteam aus Bergen weiter zu vertiefen. Hier gibt es lediglich Andeutungen. Schade.

Das Buch:

Katharina Peters: Leuchtturmmord
Aufbau Taschenbuch Verlag, ISBN: 978-3-7466-3206-3

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bernsteinmord: Hass im Urlaubsidyll Rügen Atem. Schreie. Hass. Es ist unerträglich. Dann kommt die Stille. Ein Touristenpaar entdeckt am Schmachter See auf Rügen die Leiche der Physiotherapeutin Mona Gluek. Als die Bergener Kommissarin Romy Beccare die Ermittlungen aufnimmt, ahnt sie noch ni...
Rügen: Eine zauberhafte Insel zum Quälen und Morden Ein anonymer Anruf bei der Polizei löst einen Großeinsatz auf dem Gelände einer Fischfabrik im Sassnitzer Hafen aus. Im Keller liegt die Leiche eines seit eineinhalb Tagen vermissten Geschäftsmannes, Familenvaters und Triathlet aus Bergen. Was ist pa...
Gefahr auf Hiddensee: Mord auf dem Dornbusch Die Literaturdiva ist tot. Ermordet. Ihre Leiche wurde nach dem Vorbild ihres Romans zur Schau gestellt. Wer wurde auf Hiddensee zum Mörder?

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.