Zeit für Fairplay

In Frankreich kämpfen gerade Joachim Löw und die Nationalmannschaft mit unter anderem Schweinsteiger, Götze, Hummels und Neuer bei der Fußball-EM um den ersten Platz. Bei jedem Spiel geht es um Fairplay. Aber was heißt das? Fair. Zeit für Fairplay in deinem Leben.

Es geht um Alles oder Nichts. Jetzt zählt jede Minute. Schafft er noch das erlösende Tor, den Treffer zum Sieg? Er stürmt nach vorn. Dribbelt die Spieler der gegnerischen Fußball- Mannschaft gekonnt aus. Was ist das? Die Abwehrspieler scheinen ihm nicht folgen zu können. Das Runde muss ins Eckige, dann ist die Entscheidung da.

Was ist das? Foul! Der Gegner kommt von hinten und reißt ihn um. Der Schlusspfiff ertönt. Ja hat der Schiedsrichter das denn nicht gesehen? Ist der blind? – Es nützt nichts. Das Spiel ist aus.

image

Das ist nicht fair? Die Mannschaft wurde um den verdienten Sieg betrogen.  Wo bleibt da der Fairplay-Gedanke? Tja. Im Fußball scheint das einfach zu sein. Ein Foul ist ein Foul. Es gibt gelbe Karten und rote Karten. Aber im echten Leben, was heißt da Fairness?

Ist es fair, wenn die Manager eines Autokonzerns, der seine Kunden getäuscht hat, auf hohe Bonuszahlungen bestehen? Ist es fair wenn ein Fußballer 50 Millionen als Gehalt bekommt? Ist es fair, wenn Menschen, die nichts mehr zum Leben haben und betteln gehen müssen, von unserer Gesellschaft mit Verachtung gestraft werden?  Ist es fair wenn Politiker die Wahrheit verdrehen, um Macht zu erlangen? Ist es fair, wenn wir lieber im Supermarkt einkaufen statt beim Landwirt vor Ort?

Also: Was heißt fair leben? Und warum fällt es oft so schwer? Kennst du die Antwort?

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

EM 2012 – Auslosung der Gruppen für die Vorrunde Am 02.12.2011 wurden die Gruppen der Vorrunde für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine ausgelost.
Worte, nichts als Worte Vergangene Woche trafen sich die G8-Regierungs- und Staatschefs im französischen Deauville zu ihrem jährlichen Gipfeltreffen. Sie hatten eine ganze Reihe relevanter Themen auf ihrer Agenda, doch mehr als Worte hatten sie nicht übrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.