Der Kanzlerbaum | Berühmte Weihnachtsbäume [2012]

Bis die vierte Kerze am Adventskranz erleuchtet, dauert es nicht mehr lange. Manche werden ihren Weihnachtsbaum schon Anfang Dezember kaufen, andere sind typische Last-Minute Weihnachtsbaumkäufer. An den Adventssamstagen blicke ich auf einige Christbäume, die im weihnachtlichen Trubel an berühmten Orten glänzen, so auch in Berlin im Bundeskanzleramt.

Eine hessische Fichte schmückt in diesen Tagen das Bundeskanzleramt in Berlin. Der 15 Meter hohe Baum stammt aus dem hessischen Wanfried bei Eschwege und wurde vom hessischen Waldbesitzerverband ausgesucht.

Am 29. November übergaben der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände, Philipp Freiherr zu Guttenberg, und der Präsident des Hessischen Waldbesitzerverbands, Michael Freiherr von der Tann den Weihnachtsbaum an die Bundeskanzlerin. Wenige Tage zuvor, am 22. November, wurde der Baum geschlagen und dann auf einem Tieflader nach Berlin transportiert.

Seit über zehn Jahren stiftet die AGDW, Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e.V., einen Weihnachtsbaum an den amtierenden Bundeskanzler oder die amtierende Bundeskanzlerin. Dem Verein sind insgesamt 13 Landeswaldbesitzverbände angeschlossen, die abwechselnd die Weihnachtsbäume – es sind nicht nur Tannen – bereitstellen und dem Kanzleramt stiften.