Was uns bewegt!: Weihnachten 2010

Am zweiten Weihnachtsfeiertag bleibt die Politik und die restliche Welt auch im sonntäglichen Kompass-Beitrag außen vor. Ihr findet Blog-Posts verlinkt zum Fest der Feste. Weihnachten in Südafrika, das Problem mit dem Weihnachtsbaum und warum Geschenke blutig sein können – das könnt Ihr durch „Kompass: 26.12.2010“ erfahren.

Das Weihnachtsfest neigt sich seinem Ende zu. Was war in den vergangenen Tagen nicht alles passiert. Doch eines war deutlich: Das Weltgeschehen blieb bei den meisten Menschen im Hintergrund. Das Fest und die Familie konnten mehr begeistern. Das Wetter dagegen brachte zugleich Freude und Schrecken mit sich.

Mir sind in der Weihnachtszeit ein paar Blogposts aufgefallen. (Um die Blog-Beiträgen zu lesen, klickt die Links am Ende des jeweiligen Absatzes an.):

Weihnachten bei 30° Celsius:

Während wir in Europa im Schnee versinken, feiern manche bei 30° Celsius in Johannesburg / Südafrika ihr Weihnachtsfest. Welche Probleme es gab und warum Weihnachten im Schnee doch gar nicht so schlecht ist… Das erfahrt ihr hier.

Weihnachtszeit ist Märchenzeit:

Ein „Kleines Wintermärchen“ verspricht Margot Ilgner auf ihrem Blog „Freidenkerin’s Weblog“. Sie bietet zudem auch einige Winterimpressionen für ihre Leser an. Lest hier mehr.

Kurz vor Weihnachten:

Welche Probleme es beim Weihnachtsbaumaufstellen geben kann, beschreibt Daniel Lücking in seinem Blog „Daniels On-Life“. Warum dieses Ansinnen zu einer wahren Herausforderung werden kann… Erfahrt mehr darüber.

Es wird gefährlich:

Manche denken, die Gefahren beim Weihnachtsfest lauern in den Besuchen der Verwandtschaft. Gefährlich wird es jedoch schon früher… Mehr dazu gibt es auf „wichtig.witzig.wunderlich“ zu lesen.

Going home for christmas:

Für einige unserer Mitmenschen wurde in den vergangenen Tagen die Fahrt in die Heimat zur kleinen Weltreise. Wie aufregend es ist mit der Deutschen Bahn vom ruhigen südhessischen Dieburg in die Bundeshauptstadt Berlin zu kommen, hat Tobias R. Krebs erlebt und unter dem Titel „Die Bahn, die deutsche Arktis und… ich“ festgehalten. Ein Reisebericht (1).

Frohe Weihnachten.

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2011 überarbeitet und von „outofmessel.wordpress.com“ in das Weblog „nachrichtenkompass.wordpress.com“ und schließlich 2013 auf „blog.martinkrauss.eu“ übertragen.


(1) Der Beitrag ist online unter „http://insauge.wordpress.com/2010/12/25/00005/“ nicht mehr verfügbar.

(aktualisiert am 17.07.2013, 14.28 Uhr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wir leben in Frieden! Krieg, bei uns? Bilder der Zerstörung, des Hasses, der Gewalt - diese Bilder kommen von Kriegsschauplätzen rund um den Globus zu uns. Kein Problem, oder? Wir leben doch in Frieden. Stimmt das?
Der Stern | Ein Gedicht Weihnachten steht vor der Tür und mit dem Weihnachtsfest sind zahlreiche Symbole verbunden. An den vier Adventssonntagen veröffentliche ich vier Gedichte und über Weihnachten präsentiere ich dann drei Kurzgeschichten aus meiner Feder. Das erste Gedic...
Das Leben eben: Unterwegs mit der Bahn Seit drei Wochen fahre ich mit der Bahn zum meiner Praktikumsstelle nach Mainz und wieder zurück. Dabei erlebt der aufmerksame Bahnfahrer so einiges. Außerdem sind in diesen Tagen in Mainz auch die Narren los. "Tut mir leid, wir feiern Fastnacht. Sie...