15 Filme, die du 2018 gesehen haben musst

Das Kinojahr 2018 wird spannend. Ob im Winter oder im Sommer, ob für Große oder für Kleine – in diesem Jahr starten viele wundervolle Geschichten auf der großen Leinwand. Ich stelle 15 Filme vor, die du 2018 im Kino gesehen haben musst – um mitreden zu können.

1. Wenn eine Entscheidung die Welt verändert

Die Nazis stürmen Westeuropa. Die Niederlage scheint unausweichlich. In dieser Situation muss der neue britische Premierminister Winston Churchill eine Entscheidung treffen: mit Adolf Hitler einen Frieden verhandeln, der London zur Marionette Berlins machen würde? Oder weiter kämpfen? „Die dunkelste Stunde“, seit dem 18. Januar im Kino, ist Filmdrama und -biografie zugleich. Und die Leistung von Gary Oldman als Churchill überzeugt: Er wurde sowohl bei den Golden Globe als auch bei den  Critics‘ Choice Movie Awards als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.

2. Ausflug zum Blocksberg

„Die kleine Hexe“ hat einen großen Traum: Sie will unbedingt mit den anderen Hexen in die Walpurgisnacht tanzen, doch sie ist erst 127 Jahre alt. In ihrem jugendlichen Elan geht sie dennoch hin, wird erwischt und bekommt eine Strafe auferlegt. Sie hat ein Jahr Zeit, um alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch zu lernen. Dann soll sie beweisen, dass sie eine richtig große und gute Hexe ist. Bloß, wie soll sie das schaffen? Die Realverfilmung von Otfried Preußlers Roman startete am 1. Februar in den Kinos.

3. Ein modernes Märchen

Bei Preisverleihungen abgeräumt hat 2018 auch der neue Film von Guillermo del Toro. Er wurde unter anderem mit Preisen für die beste Regie, beste Filmmusik und als bester Film ausgezeichnet.  „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ ist ein modernes Märchen für Erwachsene. Wie bereits bei „Pans Labyrinth“ vermischt del Toro Fantasy- und Drama-Elemente. Er erzählt die Geschichte einer stummen jungen Frau. Sie entwickelt Anfang der 1960er Jahre, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, Gefühle für einen von der US-Regierung in einem Geheimlabor gefangen gehaltenen Amphibien-Mann. Der Film startete am 15. Februar in den Kinos.

15 Filme, die du 2018 gesehen haben musst

15 Filme, die du 2018 gesehen haben musst

4. Kampf gegen Lügen

Meryl Streep und Tom Hanks sind die Hauptdarsteller des neuen Films von Steven Spielberg. Dieser erzählt in „Die Verlegerin“ auf der Grundlage einer wahren Begebenheit die Geschichte von Katharine Graham, die in den 1970er Jahren zur ersten Zeitungsverlegerin der USA wird. Als sie gemeinsam mit dem Redakteur Ben Bradley auf die Pentagon-Papiere stößt, sieht sie sich vor der schwierigen Entscheidung: Soll sie die Wahrheit über die Desinformation der Öffentlichkeit über den Vietnamkrieg veröffentlichen – auch wenn sie damit die Zukunft der „Washington Post“ riskiert? Der Thriller ist ab dem 22. Februar in Deutschland zu sehen.

5. Einmal um die ganze Welt

Dem Lauf der Sonne folgend lädt ab dem 15. März 2018 die BBC-Dokumentation „Unsere Erde 2“ zu einer Reise um die Welt ein. Im Zeitraum eines Tages werden Aufnahmen von den höchsten Bergen zu den abgelegensten Inseln, von einsamen Gegenden und Großstädten gezeigt. In der deutschen Version kommentiert Günther Jauch die Aufnahmen.

6. Eine Familie auf Abwegen

2008 wurde die französische Komödie über den Postfilialleiter Philippe Abrams und dessen Versetzung in den Norden Frankreichs zu einem großen Erfolg – auch in Deutschland. Zehn Jahre nach „Willkommen bei den Sch’tis“ kehren diese auf die Kinoleinwand zurück. „Die Sch’tis in Paris“ ist allerdings keine Fortsetzung der Geschichte, vielmehr steht nun ein Star der Pariser Architektur- und Kunstszene im Zentrum. In Frankreichs Hauptstadt behauptet Valentin D., er stamme vom iranischen Schah ab. Doch eigentlich kommt er aus dem Arbeitermilieu im Norden Frankreichs. Er ist also ein Sch’ti. Als seine Verwandten nach Paris kommen, ist Chaos programmiert. Den Film gibt es ab dem 22. März 2018 in den Kinos zu sehen.

7. Kleinkrieg zwischen Hase und Mensch

Osterzeit ist Familienfilmzeit: Am 22. März startet der Kinofilm „Peter Hase“. Darin liefern sich Mr. McGregor, seines Zeichens Mensch, und Peter Hase, seines Zeichens Tier, einen Kleinkrieg, der sie vom heimischen Gemüsegarten bis nach London verschlägt. Peter Hase wird dabei von Christoph Maria Herbst gesprochen, der dem quirligen Tier eine rebellische, aber auch charmante Note verleiht.

8. Zurück nach Lummerland

Die Abenteuer von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ kennen viele Erwachsene vor allem durch die TV-Serie der Augsburger Puppenkiste. Kinder dagegen kennen sie vermutlich aus der Zeichentrickserie, die der KiKa ausgestrahlt hat.  Zu Ostern 2018, am 25. März, kommt nun die Realverfilmung des Klassikers von Michael Ende in die Kinos. Henning Baum übernimmt darin die Rolle des Lukas.

Info

Die Starttermine der Kinotipps sind als vorläufig zu betrachten. Die Filmstudios ändern diese gegebenenfalls kurzfristig.

9. In einer weit entfernten Galaxis

Auf den Abschluss der dritten „Star Wars“-Trilogie müssen Fans noch warten. Episode IX kommt erst 2019 ins Kino. Doch auch dieses Jahr wird es ein Abenteuer aus der weit entfernten Galaxis geben. Auf den Ableger „Rogue One“ aus dem Jahr 2016 folgt im Mai „Solo: A Star Wars Story“. Darin geht es um den jungen Weltraumschmuggler Han Solo. Die Story spielt gut zehn Jahre vor „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ (1977). Solo und Chewbacca treffen dabei auch auf den Schurken Lando Calrissian.

10. Ethan Hunt ist zurück

Die Welt sieht sich einer nuklearen Bedrohung ausgesetzt. Unter der Führung eines neuen IMF-Chefs müssen daher Ethan Hunt (Tom Cruise) und seine Kollegen wieder einmal eine Katastrophe verhindern. Viele Stunts und Actionsequenzen sind dabei garantiert. Mit „Mission: Impossible – Fallout“ kommt am 2. August bereits der sechste Teil der Reihe ins Kino.

11. Törööö

„Bibi Blocksberg“ hat es schon lange als Realverfilmung ins Kino geschafft. Nun folgt der wohl berühmteste Elefant. Am 11. Oktober bekommen es „Benjamin Blümchen“ und sein Freund Otto  mit der gewieften Zora Zack zu tun und müssen ihren geliebten Zoo retten. Um dem Elefanten im Film die bekannte Stimme zu verleihen, holten die Filmemacher sich Jürgen Kluckert an Bord. Der leiht seit 1994 Benjamin Blümchen auch in den Hörspielen seine Stimme.

12. Der 007-Ersatz

Wenn James Bond gerade nicht Großbritannien retten kann, dann muss er ran. Er ist zwar nicht 007, doch „Johnny English“ muss auch bei seiner dritten Mission das Königreich retten. Schauspieler Rowan Atkinson, der hierzulande als Mr Bean bekannt wurde, kehrt ab dem 18. Oktober in seine Rolle als trotteliger Büroarbeiter, der durch eine Reihe unglücklicher Umstände zum Geheimagent befördert wurde, zurück. Zuletzt hatte Aktinson sich zunehmend auf ernstere Rollen konzentriert, wie etwa in der britischen Krimireihe „Maigret“.

13. Dumbledore ist zurück

Joanne K. Rowling setzt die Vorgeschichte zu ihrer „Harry Potter“-Saga fort: Nach dem Erfolg von „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ folgt nun der zweite Teil: „Grindelwalds Verbrechen“. Der Magiezoologe Newt Scamander trifft darin auf den späteren Hogwarts-Schulleiter Albus Dumbledore. Dieser bittet Scamander um Hilfe, um gegen den dunklen Magier Gellert Grindelwald zu kämpfen. Der ist den Amerikanern aus der Haft entkommen. Rowlings neuestes Zauberer-Abenteuer soll am 15. November in den Kinos starten.

14. Supercalifragilisticexpialigetisch

Das wohl bekannteste Kindermädchen der Musicalgeschichte kehrt zurück. Im London der 1930er Jahre treffen die mittlerweile erwachsenen Geschwister Michael und Jane erneut auf „Mary Poppins“. Diese hatten beide als Kinder kurz vor dem Ersten Weltkrieg kennengelernt. Die magischen Tricks von damals hat das Kindermädchen nicht verlernt. Ab dem 20. Dezember hilft sie der Familie Michael Banks einen schmerzlichen Verlust zu verkraften.

15. Die Autobiografie

Nach „Ich bin dann mal weg“ bringen UFA Cinema, Feine Filme und Warner Bros. Pictures Germany ab dem 27. Dezember die Autobiografie von Hape Kerkeling ins Kino. In „Der Junge muss an die frische Luft“ schildert Kerkeling seine Kindheit im Ruhrgebiet. Er erzählt von berührenden Begegnungen, von Verlusten und von schützenden Händen, die ihn durch schwere Zeiten geführt haben. Die Hauptrolle des kleinen Hans-Peter übernimmt dabei Julius Weckauf, der an der Seite von Luise Heyer, Sönke Möhring, Elena Uhlig und Joachim Krol spielt.

Hinweis

Der Artikel ist zuerst unter dem Titel „Zehn Filme, die 2018 ins Kino locken“ auf heute.de erschienen. Die Fassung hier in meinem Blog ist eine erweiterte und bearbeitete Fassung des Beitrags.